Situation in Deutschland ( nach BKA Statistik )

Am 06. Juni 2019 stellte die Deutsche Kinderhilfe zusammen mit BKA-Chef Holger Münch in Berlin die neuesten Zahlen zu den kindlichen Gewaltopfern vor.

In Deutschland wurden im Jahr 2018 insgesamt 136 Mädchen und Jungen getötet, 63 vorsätzlich und 73 fahrlässig.

Die Zahl der Tötungsversuche stieg gegenüber 77 Fällen im Vorjahr auf 98 Tötungsversuche. Versuche, die oft damit enden, dass die Kinder dauerhaft schwer geschädigt waren und kein normales Leben mehr führen können.
Die meisten davon waren jünger als sechs Jahre (80%).

Die Zahl der misshandelten Kinder ist 2018 gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken, von 4247 auf 4180. Beim sexuellen Missbrauch kamen 14606 Fälle zur Anzeige, knapp 800 mehr als im Vorjahr!

Diese Zahlen spiegeln die kriminalpolizeiliche Statistik wieder und beziehen sich damit auf bekanntgewordene Straftaten. Die tatsächliche Zahl der getöteten und misshandelten Kinder dürfte um ein Vielfaches höher liegen.

Körperliche Gewalt gegen Kinder gehört in Deutschland leider zum Alltag. Bei etwa 50% erstreckt sich die Misshandlung wie eine chronische Erkrankung über einen längeren Zeitraum: hier will RISKID als Frühwarnsystem helfen zu „Handeln bevor es zu spät ist“.

Was ist zu tun ?: Handlungsoptionen

https://www.rtl.de/cms/wie-kinder-besser-vor-missbrauch-geschuetzt-werden-sollen-4356669.htm