Situation in Deutschland ( nach BKA Statistik )

In Deutschland wurden im Jahr 2017 insgesamt 143 Kinder getötet. Die meisten  davon waren jünger als sechs Jahre. In 77 Fällen blieb es bei der versuchten Tötung eines Kindes.[1] Versuche, die oft damit endeten, dass die Kinder dauerhaft schwer geschädigt waren und kein normales Leben mehr führen konnten. Damit stieg die Zahl der getöteten Kinder um 10 Fälle an (2016 133 getötete Kinder).[2]

Diese Zahlen spiegeln die kriminalpolizeiliche Statistik wieder und beziehen sich damit auf bekanntgewordene Straftaten. Die tatsächliche Zahl der getöteten und misshandelten Kinder dürfte um ein Vielfaches höher liegen. Man darf nicht außer Acht lassen, dass Kindesmisshandlung und sexueller Missbrauch in der Regel chronisch einzustufen sind, das heißt fortdauernd begangen werden. Körperliche Gewalt gegen Kinder  gehört in Deutschland leider zum Alltag. 2017 wies die polizeiliche Kriminalstatistik 4247 betroffene Kinder aus. Viele der Opfer hatten das sechste Lebensjahr noch nicht erreicht.

Beim sexuellen Missbrauch blieben die Fallzahlen für das Jahr 2017 ebenfalls auf einem hohen Niveau. In der Statistik wurden 13539 Opfer sexueller Gewalt gezählt. Im Jahr 2016 waren es 14296. Der Besitz und die Verbreitung kinderpornografischen Materials stieg gegenüber dem Vorjahr um über 15% auf 16.317 Fälle.[3]

Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes, äußerte sich angesichts der Zahlen zur polizeilichen Kriminalstatistik wie folgt:

„Kinder werden täglich Opfer von Gewalt und Misshandlung. Sie werden vernachlässigt, sexuell missbraucht und die Bilder des Missbrauchs im Internet veröffentlicht. Die polizeiliche Kriminalstatistik ist hierfür ein trauriger Beleg. Die Zahlen sind noch immer alarmierend. Wir dürfen mit unseren Anstrengungen zum Schutz der Kinder nicht nachlassen. Alle zum Wohl der Kinder engagierten Institutionen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen eine große Verantwortung – gerade, wenn es darum geht, rechtzeitig Zeichen von Kindesmisshandlung zu erkennen.

[1] Der Tagesspiegel vom 14.05.2018
[2] Polizeiliche Kriminalstatistik Bund 2017
[3] Polizeiliche Kriminalstatistik Bund 2017